| Jaguar präsentiert neuen Sportkombi Erster Aufschlag für den Jaguar XF Sportbrake und Andy Murray in Wimbledon

Andy Murray, aktuelle Nummer Eins der Tennis-Weltrangliste, hat heute in Wimbledon den neuen Jaguar XF Sportbrake enthüllt. Der zweifache Sieger des ältesten und prestigeträchtigsten Tennisturniers der Welt zog das Tuch vom neuen Business Kombi, ehe er zusammen mit seinem Trainer Jamie Delgado das Komiker-Duo Rob Brydon und Jimmy Carr, zu einem zwanglosen Doppel-Match herausforderte.

Sportliches Design, sportliche Fahrdynamik und bis zu 1.700 Liter Laderaum.
Sportliches Design, sportliche Fahrdynamik und bis zu 1.700 Liter Laderaum.

Danach verstaute Murray die goldene Siegestrophäe für das Herren-Einzel im 1.700 Liter großen Laderaum des Jaguar XF Sportbrake und schickte das Auto samt Inhalt auf eine Rundtour durch das Vereinigte Königreich, wo es bis zum Beginn des Turniers an verschiedenen Orten eine neue Generation von Tennisspielern inspirieren soll.

Jaguar ist zum dritten Mal offizieller Fahrzeugausrüster der Wimbledon Championships und stellt für die Dauer vom 3. – 16. Juli 2017 170 Fahrzeuge der Baureihen XE, XF, XJ und
F-PACE zur Verfügung. Weltpremiere feiert auf einer Nachbildung des Centre Courts von Wimbledon der neue Jaguar Business Kombi XF Sportbrake. Der feierliche Moment wurde auf Facebook Live gestreamt und kann unter https://www.facebook.com/Jaguar/ nochmals verfolgt werden.

"Als ich vor zehn Jahren meinen ersten großen Internationalen Titel gewann, war das für mich der Höhepunkt von allem, wofür ich für mein ganzes Leben gearbeitet hatte. Ich bin sehr froh darüber und hoffe, dass jeder, der leidenschaftlich gern Tennis spielt, die Möglichkeit hat oft zu trainieren und sich stets zu verbessern. Das Loslassen der Trophäe wird schwierig sein, aber es gibt kein besseres Fahrzeug als den Jaguar XF Sportbrake für diese Tour durch das Vereinigte Königreich. Viele Menschen werden die Trophäe zu Gesicht bekommen und vielleicht ermutigt sie einige mit dem Tennis spielen anzufangen.“

Andy Murray, aktuelle Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste

Der neue Jaguar XF Sportbrake kommt zum zehnjährigen Produktionsjubiläum der XF Limousine auf den Markt. Bis heute erhielt die mittlerweile in zweiter Generation laufende Business-Limousine weltweit fast 200 Preise und Auszeichnungen. Die ebenfalls jetzt in zweiter Auflage vorgestellte Sportbrake Variante liefert der Limousine ebenbürtige Leistungswerte, Technologien und Designeigenschaften – ergänzt um ein Plus an Praktikabilität und Laderaumvolumen.

Mit einem sportlichen Handling, einem zwischen 565 und maximal 1.700 Liter großen Kofferraum sowie fortschrittlichen Komfort- und Sicherheitsfeatures verkörpert der XF Sportbrake Jaguar Design und Jaguar Innovation auf höchstem Niveau. Bemerkenswert auch der niedrige Luftwiderstandsbeiwert (Cw-Wert) von 0,29.

„Wie bei der XF Limousine erfüllt auch beim neuen Sportbrake jede Linie einen klar definierten Zweck, so erreichten wir eine ‚schnelle’ und geschwungene Silhouette. Sie verleiht dem Auto schon im Stand den Eindruck von Schnelligkeit und eine sehr dynamische Erscheinung. Als Resultat sieht der Kombi genauso sportlich aus wie die Limousine, wenn nicht sogar sportlicher.” - Ian Callum, Jaguar Designdirektor

Zu den Innovationen des XF Sportbrake gehören eine intuitive Gestensteuerung für die Sonnenblende des groß dimensionierten Panorama-Dachs, ein vor Müdigkeit am Steuer warnender „Driver Condition Monitor” und ein wasserfester Activity Key, den man bei sportlicher Betätigung am Körper tragen kann. Zur Wahl steht auch eine Ionisierung der Innenraumluft – für ein gesundes Kabinenklima.

Eine automatische Niveauregulierung für die Hinterachse stabilisiert, auch beim Ziehen von bis zu zwei Tonnen schweren Lasten, den Anhänger und sorgt für einen ausgewogenen Fahrkomfort. Auf der Antriebsseite profitiert der neue XF Sportbrake von den, von Jaguar selbst entwickelten und produzierten, Vierzylinder-Benzin- und Dieselmotoren der Ingenium-Baureihe mit CO2 Emissionen ab 118 g/km.

„Die legendäre Jaguar Werbeanzeigen der 1950er Jahre versprachen den Kunden ‚grace, pace and space’. Der XF Sportbrake belebt diese Attribute wieder neu – für aktive Familien des 21. Jahrhunderts. Mit aufregendem Design, sportwagenmäßiger Performance und viel Platz für eine breite Palette von Aktivitäten.”  - Ian Callum, Jaguar Design Direktor

Der Jaguar XF Sportbrake läuft, ebenso wie die XF Limousine im Jaguar Land Rover Werk Castle Bromwich vom Band, Seite an Seite mit dem Jaguar XE, XJ und F-TYPE. Castle Bromwich ist nun verantwortlich für die Montage von sechs Modellreihen – eine Verdoppelung im Vergleich zum Einführungsjahr des ersten XF 1997.