Jaguar F-TYPEExterieur

Der erste Eindruck ist für jeden Jaguar entscheidend - und so ist auch der F-TYPE auf Anhieb und eindeutig als Mitglied des Raubkatzen-Rudels zu erkennen.Zum Modelljahr 2018 spendierte Jaguar seinem charismatischen Sportwagen ein erstes Facelift. Über leicht abweichende Details kann nun eine größere Differenzierung zwischen den einzelnen Modellen hergestellt werden.

Kraftvolles, aerodynamisches Design

Die visuelle Botschaft beginnt mit dem prominenten Grill. Er übernimmt die Kühler-Konturen der Limousinen-Modelle Jaguar XF und XJ, wandelt sie jedoch zu einer sportwagenmäßigen Signatur ab. Der noch etwas breiter gezogene Grill ist leicht nach vorne geneigt, um so auch im Stillstand eine Vorwärtsbewegung zu suggerieren. Die einteilige Motorhaube greift wie zwei Muschelschalen bis in die Kotflügel über und trägt die für einen Jaguar so typische mittlere „Power"-Wölbung und zwei Lufteinlässe zur Schau. Damit nichts die ästhetische Form stört, ist der Heckspoiler des Jaguar F-TYPE im Ruhestand unsichtbar untergebracht. Erst ab einer Geschwindigkeit von knapp 100 km/h fährt er automatisch aus und senkt dann den Auftrieb.

Mehr Leichtigkeit, mehr Präsenz

Als Produkt für das 21. Jahrhundert kommt dem Jaguar F-TYPE die inzwischen mehr als zehnjährige Erfahrung des Unternehmens bei der Entwicklung von Aluminium-Architekturen zugute. Damit fiel es leicht, zwei Kernziele des Lastenhefts zu erfüllen: ein niedriges Gewicht und eine extrem steife Karosserie. Das für alle F-TYPE Modelle erhältliche Kohlefaser-Dach wiegt darüber hinaus lediglich 4,25 Kilogramm und ist damit nochmals 20 Prozent leichter als das serienmäßige Dach aus Aluminium. Beim F-TYPE Cabriolet entschied sich Jaguar in bester Tradition für ein hochwertiges Stoffverdeck anstelle eines Stahlklappdachs. Es bietet einen erheblichen Gewichts- und Platzvorteil und hilft, den Schwerpunkt niedrig zu halten.

Die Bedeutung der „Herzlinien“

Ein Beispiel für das so erzielte Premium-Finish sind die um über 50 Prozent auf nur noch acht Millimeter verkleinerten Radien. Die hohe Passgenauigkeit erlaubte es den Designern, die für die Form des F-TYPE so essentiellen „Herzlinien" exakt so zu gestalten wie gewünscht. Die seitlichen Kühlöffnungen bilden den Ausgangpunkt für die erste der beiden „Herzlinien", aus der sich das seitliche Profil und die Draufsicht des Jaguar F-TYPE ergeben. Die zweite Herzlinie des Jaguar F-TYPE nimmt ihren Ursprung an der Hinterkante der Türen, schwingt von dort zugleich nach oben und außen, um auf diese Weise die kräftigen Hüften auszubilden.

Jaguar F-TYPE erleben

Der Jaguar F-TYPE bietet alles, was Kunden von einem Jaguar Sportwagen erwarten können - verführerisches Design, atemberaubende Performance und einzigartige Agilität. Der Allradantrieb und das Handschaltgetriebe eröffnen ein noch dynamischeres Fahrerlebnis und machen die Modellreihe für Sportwagen-Liebhaber in aller Welt nun noch attraktiver.

INTERIEUR

Das Dreispeichen-Lenkrad bietet Jaguar je nach Vorliebe sowohl mit Alcantara-Bezug als auch mit unten abgeflachtem Kranz an.

Multimedia

Die modernste Anlage ihrer Art – das Jaguar InControl Touch Pro System – sorgt für ein Infotainment der absoluten Spitzenklasse.

PERFORMANCE

Bei sportlicher Fahrt, wird der jeweilige Gang im F-TYPE höher ausgedreht und dadurch später in die nächste Stufe gewechselt.